Antje Buchholz, M.A.

Antje-Buchholz-COPYRIGHT-Deutsches-Auswandererhaus

Wissenschaftliche Volontärin

Studium der Kulturellen und Historischen Anthropologie und der Skandinavistik in Tübingen, Stockholm und Lund. Kritische Forschungen in schwedischen Freilichtmuseen zum Thema Kulturvermittlung und Repräsentation von kulturellem Erbe. Seit August 2017 wissenschaftliche Volontärin am Deutschen Auswandererhaus mit Schwerpunkt Museumspädagogik. Mitkuratorin von Ausstellungen im HfG-Archiv Ulm und im Ludwig-Uhland-Institut Tübingen sowie Mitarbeit an Sonderausstellungsprojekten des Deutschen Auswandererhauses: „Deutsche in Australien. 1788 – heute “ und „>> … GOOD MUSIC … <<” Zwei deutsche Musiker in Amerika 1880 – 1939“.

Publikationen:
> Buchholz, Antje / Burghart, Birgit / Braun, Ilka-Marie: „Augmented and Virtual Reality – neue digitale Strategien im Museum“. In: H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften, Bremerhaven 2018
> Buchholz, Antje: „Zur Inaktualität der Mode. Aktuelle Mode im Visier der (post-)strukturalistischen Zeichentheorie“. In: Kulturding, Tübingen 2016
> Buchholz, Antje: „Verstehen durch Berühren – Taktilität in Ausstellungen“. In: Kulturding, Tübingen 2015

Vorträge:
> Buchholz, Antje: „Migrationsgeschichte hautnah miterleben – Barrierefreiheit am Deutschen Auswandererhaus“. Vortrag im Rahmen des Fachtags „Mit allen Sinnen – Inklusive und interaktive Ausstellungen in Bremerhaven“, ausgetragen von: Barrierefreie Museen und Inklusion des Bundesverband Museumspädagogik e.V. (BVMP) in Kooperation mit dem Regionalverband Museumspädagogik Norddeutschland e.V. (07.06.2018)