Deutsches Auswandererhaus als barrierefrei zertifiziert

Das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven ist jüngst von „Reisen für Alle“ als barrierefrei für Besucher mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer ausgezeichnet worden. Besonders gelobt wurden vor allem der stufenlose Zugang zur gesamten Ausstellung sowie die breiten Gänge und Wege im Museum. „Es ist so wichtig, dass unser Haus, das sich dem gesell-schaftlich relevanten Thema Migration widmet, so vielen Menschen wie möglich zugänglich ist“, sagt Museumsdirektorin Dr. Simone Eick. Ihr sei es ein persönliches Anliegen, künftig noch sensibler als bisher auf den barrierefreien Zugang im Deutschen Auswandererhaus zu achten. „Die Durchführung des Qualifizierungsverfahrens haben wir dem großen Engagements unserer Praktikantin Justine Prüne zu verdanken, die sich im Rahmen ihres Praxissemesters intensiv mit dem Thema Barrierefreiheit auseinandersetzte“, erklärt Simone Eick. Die 23-jährige Studentin des Studienganges „Medienwirtschaft und Journalismus“ an der Jade Hochschule Wilhelmshaven hat auch verschiedene Marketingsmaßnahmen rund um den barrierefreien Besuch des Deutschen Auswandererhauses erarbeitet.

Teil des Zertifizierungsverfahrens von „Reisen für Alle“ war auch die Durchführung einer Schulung. So wurden zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Auswandererhauses aus den Bereichen Gästebetreuung, Kasse, Wissenschaft und Technik zum Thema „Barrierefreiheit als Qualitäts- und Komfortmerkmal“ geschult, um sie für die Herausforderungen, auf die Personen mit Behinderungen im Alltag und während des Museumsbesuches stoßen, zu sensibilisieren.

  

Die Direktorin des Deutschen Auswandererhauses, Dr. Simone Eick (links) und Justine Prüne freuen sich über das Zertifikat.

„Reisen für Alle“

„Reisen für Alle“ ist die bundesweit gültige Kennzeichnung im Bereich Barrierefreiheit für touristische Angebote. Sie basiert auf einem umfangreichen Kriterienkatalog, der gemeinsam mit Betroffenen-verbänden erarbeitet wurde. „Reisen für Alle“ bietet Interessierten die Möglichkeit sich unkompliziert darüber zu informieren, ob ein Ort ihren persönlichen Ansprüchen und Anforderungen entspricht: Alle Daten sind auf der Internetseite www.reisen-fuer-alle.de zu finden. Dort gibt es auch Informationen, welche Angebote das Deutsche Auswandererhaus für Besucher mit Sehbehinderung, kognitiven Beeinträchtigungen sowie Hörbehinderungen bereithält. Das Projekt ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördertes Kooperationsvorhaben des Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e. V. und der Nationalen Koordinationsstelle Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo).