>>…Good Music…<< - Zwei deutsche Musiker in Amerika

Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung ">>... GOOD MUSIC ...<< Zwei deutsche Musiker in Amerika 1880 - 1939" bietet das Deutsche Auswandererhaus ein vielfältiges Rahmenprogramm für Groß und Klein: von Vorträgen, Führungen und Filmvorführungen über Live-Musik und Tanzworkshops für Erwachsene bis zu Instrumentenworkshops für Kinder.

Dienstag, 21. November 2017, um 18.00 Uhr. Achtung: Ort der Veranstaltung ist die Universität Bremen

Der Historiker und Kurator der aktuellen Sonderausstellung des Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven, Dr. Diethelm Knauf, spricht über die Ausstellung „Good Music – Zwei deutsche Musiker in Amerika“: Einwanderer bringen ihr kulturelles Gepäck mit in ihre neue Heimat. Kirchen, Kneipen, Vereine, Feste und Paraden werden zu Kristallisationspunkten ihrer Identität in einer zunächst als feindlich empfundenen Umwelt. Sie pflegen ihre Sprache und ihr Brauchtum. Und sie spielen häufig die Musik ihrer alten Heimat, manchmal bis in die dritte, vierte Generation: Marschmusik, Polka, Walzer, populäre Opernarien. Das taten auch Louis und Fritz Schütz, die aus dem Hochtaunus nach Newark in New Jersey auswanderten und dort in der Frederick Voss First Regiment Band spielten.

Musikanten nehmen aber auch das auf, was sie in der neuen Kultur vorfinden, Migranten kreierten neue Musikstile und bereicherten die Kulturen verschiedener Länder durch Amalgame vorgefundener und adaptierter Musikrichtungen. Blues und Jazz sind ohne Migration nicht zu verstehen.

Der Vortrag findet an der Universität Bremen statt: Gebäude SFG, Raum 1040, Enrique-Schmidt-Straße 7, 28359 Bremen

Die Sonderausstellung „Good Music“ erzählt die Geschichte der Gebrüder Schütz, die ihr bäuerliches Leben in Deutschland hinter sich lassen, um in New Jersey bei New York als Berufsmusiker zu arbeiten. In ihrem umfangreichen Briefnachlass schreiben sie von ihre Erlebnissen und der Musikrevolution in Amerika. Das gesamte Begleitprogramm finden Sie hier, zur Seite über die Sonderausstellung geht es hier.