In Gedenken an Michael Ballhaus

Das Deutsche Auswandererhaus und die Stiftung Deutsches Auswandererhaus trauern um Michael Ballhaus. Der international bekannte Kameramann unterstützte das Museum von Beginn an...

Bei der Eröffnungsfeier des Deutschen Auswandererhauses am 8. August 2005 sprach Leonardo di Caprio in einer Videobotschaft die besten Wünschen für das neue Museum in Bremerhaven aus – auf Deutsch! Ermöglicht hat diesen Gruß aus Hollywood Michael Ballhaus, der den Filmstar mit deutsch-amerikanischen Wurzeln für die Idee begeisterte und die Videobotschaft als Kameramann aufzeichnete.

Michael Ballhaus hat das Deutsche Auswandererhaus vor allem dabei unterstützt, als Museum auch mit Dokumentarfilmen zu arbeiten: Er verschaffte Kontakte, die halfen, Auswanderungsgeschichte auch filmisch zu bewahren – in einer hohen Qualität, wie beispielsweise die Kurzdokumentation „welcome home” über Nachfahren deutscher Amerikaauswanderer, die vom Grimme-Presiträger Ciro Capellari als Regisseur und dem Sohn Michael Ballhaus, Sebastian Ballhaus, als Producer filmisch umgesetzt wurde. Soe erhielt von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden die Auszeichnung „besonders wertvoll”.

Als 2006 die Stiftung Deutsches Auswandererhaus gegründet wurde, wurde Michael Ballhaus Mitglied im Stiftungsrat und verhalf damit der neuen Stiftung zu einem guten Start. 2009 schied Michael Ballhaus aus Altersgründen aus dem Stiftungsrat aus.

Wir danken ihm für sein Engagement und werden seine wertvolle und warmherzige Unterstützung für unser Museum stets in Erinnerung behalten.