Literaturfest Niedersachsen: Lesung „Neue Räume, neues Leben“

Das Literaturfest Niedersachsen steht in diesem Jahr unter dem Thema „Raum“. Räume verändern sich – durch jene Menschen, die in ihnen leben, und jene, die in ihnen eine neue Heimat finden wollen. Und durch den Umgang mit eben diesen Heimatsuchenden. Während der Lesung im Deutschen Auswandererhaus werden sich die drei Autoren Emilia Smechowski, Olga Grjasnowa und Sherko Fatah diesen Aspekten widmen.

Emilia Smechowski © Linda Rosa

Olga Grjasnowa © René Fietzek

Sherko Fatah © Jens Oellermann

Joachim Dicks © Yvonnes Szallies

„Neue Räume, neues Leben“: Dienstag, 12. September 2017, 19.30 Uhr

"Zuerst prägt der Mensch den Raum, dann prägt der Raum den Menschen." - Winston Churchill

Drei Schriftsteller beleuchten in ihren Romanen die Frage, wie es ist als Migrant in einem fremden Land zu leben. Das fällt den polnischen  „Strebermigranten“, wie die Journalistin und Autorin Emilia Smechowski sie nennt , leicht. Nach ihrer eigenen Erfahrung schaffen sie es, sich nahtlos in die deutsche Gesellschaft einzufügen, verlieren dabei jedoch mehr und mehr die eigene Identität. In Olga Grjasnowas Roman „Gott ist nicht schüchtern“ ist das Leben der Protagonisten, die ihre Heimat in Syrien verlassen müssen, dagegen eine Herausforderung. Denn „die Welt hat eine neue Rasse erfunden, die der Flüchtlinge, Refugees, Muslime oder Newcomer. Die Herablassung ist in jedem Atemzug spürbar.“ Und auch für Sherko Fatahs Hauptfigur in „Das dunkle Schiff“, die aus dem irakischen Grenzland flieht, entpuppt sich die schöne neue Welt als Trugbild. Denn das alte Leben lässt sich nicht abschütteln.

Moderiert von NDR Kultur-Redakteur Joachim Dicks folgen die Autoren ihren Protagonisten in ein Leben, das nicht immer hält, was es zunächst verspricht.

Anmeldung, Tickets & Museumsbesuch

Anmeldung: Telefonische Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0.

Preis: Eintritt für die Lesung des Literaturfestes 15,00 € (erm. 10,00 €).

Tickets: Tickets sind im Vorverkauf ab 14.07.2017 an der Museumskasse, in teilnehmenden Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich.

Rundgang: Für die Besucher des Literaturfestes Niedersachsen bietet das Deutsche Auswandererhaus am Tag der Lesung im Deutschen Auswandererhaus um 17.45 Uhr einen 45-minütigen begleiteten Rundgang. Preis: 8,80 €. Telefonische Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0.

Individualbesuch: Gegen Vorlage des Tickets für die Lesung erhalten Individualgäste, die das Museum eigenständig erkunden möchten, am Tag der Lesung im Deutschen Auswandererhaus einen Rabatt in Höhe von 2,00 €. Bitte bachten Sie: Letzter Einlass für den individuellen Museumsbesuch ist 17.00 Uhr.

Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit der VGH-Stiftung mit dem Deutschen Auswandererhaus, dem Friedrich Bödecker Kreis im Lande Bremen e. V. und den Öffentlichen Versicherungen Bremen.