Passend zum Sommer: Samba-Tanzworkshop

In Kooperation mit der Tanzschule Beer: Sonntag, 26. August 2018, um 14.00 Uhr

Samba wird heute nahezu selbstverständlich mit Brasilien in Verbindung gebracht. Doch wussten Sie, dass der Tanz im 17. Jahrhundert erst durch afrikanische Sklaven das südamerikanische Land erreichte? Und wie gelangte Samba eigentlich nach Deutschland? In Zusammenarbeit mit der Tanzschule Beer veranstaltet das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven am Sonntag, 26. August 2018, um 14.00 Uhr einen Tanzworkshop, in dem Samba getanzt wird. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Zu Beginn der Veranstaltung erfahren die Teilnehmer während eines kulturhistorischen Kurzvortrags mehr über den dynamischen Tanzstil und seine Herkunft. Im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen oder ein Glas Prosecco.

Der Veranstaltung beginnt um 14.00 Uhr im New York Saal des Deutschen Auswandererhauses.

Kosten für den Tanzworkshop inkl. Kaffee und Kuchen oder einem Glas Prosecco: 8,50 €.
Begrenzte Teilnehmerzahl. Telefonische Anmeldung erwünscht: 0471 / 90 22 0 – 0

Tanzworkshops am Deutschen Auswandererhaus

Der Workshop ist Teil einer Veranstaltungsreihe, in dem das preisgekrönte Erlebnismuseum zeigt, dass nicht nur Menschen, sondern auch Lebensgewohnheiten und beispielsweise Tänze Grenzen überschreiten und Kulturen zusammenbringen. Im Frühjahr ließ Rock ‘n‘ Roll die Zeit von Elvis Presley aufleben. Am Sonntag, 22. Juli 2018, und Sonntag, 26. August 2018, wird Samba getanzt. Am Sonntag, 21. Oktober 2018, und am Sonntag, 18. November 2018, entführen Tango-Workshops die Teilnehmer nach Argentinien. Die Kurse sind jeweils separat besuchbar.