„Speisen auf Reisen“ – Kinder erfinden „Einwanderungsrezepte“

5. Wettbewerb in Kooperation mit Geolino

Im Rahmen der Reihe „Kinder und Migration“ ging es diesmal um die Frage, wie die von Einwanderern mitgebrachten Rezepte, Gewürze und Speisen die Küche des neuen Heimatlandes prägen und verändern können. Das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven und GEOlino haben deshalb Kinder dazu aufgerufen, sich ihr ganz persönliches „Einwanderungsrezept“ auszudenken. Dieses sollte auf fantasievolle Weise typische deutsche Gerichte mit den Zutaten anderer Länder kombinieren. Gewinner in der Kategorie „Warme Speisen“ ist der „Yorkshire-Pudding mit Schwarzwaldschinken“, der „Toskanisch-Bayerische Brezensalat mit Weißwurstradel“ konnte bei den „Kaltspeisen“ punkten und als Dessert wurde eine norddeutsch-italienische Kombination namens „Spaghetti-Grützonese“ ausgewählt. Neben den drei Gewinnergerichten können sich die Besucher der Sonderausstellung und Gäste des „Speisesaal Steak & Fish“ von 21 weiteren Rezepten inspirieren lassen. Sie finden sich auf den Tischsets und sind von der Bremer Kinderbuchautorin Anke Bär illustriert worden.