Mit der Weserfähre nach New York

Rabattierter Eintritt in das Deutsche Auswandererhaus unter Vorlage des Fährtickets bis Sonntag, 16. Juli 2017

Um Urlaubern den Weg nach Bremerhaven trotz gesperrten Wesertunnels schmackhaft zu machen und Pendlern beider Richtungen die Umstände zu versüßen, bietet das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven in Kooperation mit der Weserfähre GmbH ein besonderes Angebot: Unter Vorlage ihres Tickets erhalten sie zehn Prozent Rabatt auf den Eintritt in das Erlebnismuseum.

Die Sperrung des Wesertunnels soll kein Hinderungsgrund für Besucher sein, die Stadt an der Wesermündung zu besuchen. Deshalb hat sich das Deutsche Auswandererhaus entschlossen, den Umweg lohnend zu machen: In Kooperation mit der Weserfähre GmbH gewährt das preisgekrönte Erlebnismuseum seinen Besuchern ab Donnerstag, 29. Juni 2017, unter Vorlage ihres Fährtickets, welches im Zeitraum der Aktion gültig ist, zehn Prozent Rabatt auf den regulären Eintritt. Die Aktion endet am Sonntag, 16. Juli 2017.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Weserfähre GmbH uns bei dieser Aktion unterstützt. Die Fahrt mit der Fähre stellt auch eine passende Einstimmung auf den Besuch unseres Hauses dar: Mit Fähren wurden beispielsweise die Auswanderer, die nach New York City fuhren, vom Anleger in Hoboken auf die Einwanderungsstation Ellis Island gebracht und von dort aus nach Manhattan“, so Dr. Simone Eick, Direktorin des Deutschen Auswandererhauses.

„Die Möglichkeit, das Deutsche Auswandererhaus zu einem ermäßigten Eintritt zu besuchen stellt einen wunderbaren Mehrwert für die Benutzer unserer Weserfähre dar – wir freuen uns sehr, ihnen dieses besondere Angebot bieten zu können“, so Robert Haase, Geschäftsführer der Weserfähre GmbH.
  

Die Aktion auf einen Blick

> 10 % Rabatt auf den regulären Eintritt ins Deutsche Auswandererhaus unter Vorlage des Fährtickets, welches im Zeitraum der Aktion gültig ist.

> Donnerstag, 29. Juni 2017, bis Sonntag, 16. Juli 2017

> Ausgeschlossen davon sind Gruppenpreise, auch die Kombination mit anderen Rabattaktionen ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Dr. Simone Eick, Direktorin des Deutschen Auswandererhauses, und Robert Haase, Geschäftsführer der Weserfähre GmbH, am Fährableger in Bremerhaven.