Speisen auf Reisen: Bier & Brezel

Die Brezel ist heutzutage aus den Bäckereien nicht mehr weg zu denken. Durch ihre außergewöhnliche Form wurde sie zum Wahrzeichen der Bäcker und ziert seit dem frühen 14. Jahrhundert deren offizielle Zunftsiegel. Hierzulande ist das Laugengebäck vor allem in den südlichen Regionen verbreitet. Doch auch in den USA ist das deutsche Gebäck als „Pretzel“ bekannt. Über Pfälzer Einwanderer, die sich seit dem 17. Jahrhundert im heutigen Bundesstaat Pennsylvania ansiedelten, gelangte die Brezel nach Übersee. Dort wird sie bis heute mit deutschem Essen verbunden. Um die Wichtigkeit der Brezel für die Geschichte und die Wirtschaft des Bundesstaates zu würdigen, ernannte der Gouvernuer Ed Rendell im Jahr 2003 den 26. April zum National Pretzel Day. In unmittelbarer zeitlicher Nachbarschaft wird jährlich am 23. April der Tag des deutschen Bieres begangen. Eine gute Nachbarschaft: Was könnte zur Brezel kulinarisch besser passen als ein frisch gezapftes kühles Bier? Das Deutsche Auswandererhaus nimmt beide Aktionstage zum Anlass, die Esskulturen von Aus- und Einwanderern zu betrachten und lädt anschließend zu einer Verkostung typisch deutscher Biere ein.

Freitag, 26. April 2019, 17.00 Uhr: Von Pretzel bis Kebab. Esskulturen von Aus- und Einwanderern

Thematische Führung mit Bierverkostung und Brezeln

Deutsche Auswanderer genossen als gelernte Handwerker einen ausgezeichneten Ruf in der Neuen Welt. Besonders häufig waren Sie im Nahrungssektor als Bäcker, Metzger und Brauer anzutreffen. Letztere wurden besonders für ihr Wissen rund um die Braukunst und das deutsche Reinheitsgebot geschätzt. Während der 90-minutigen Führung durch das Deutsche Auswandererhaus erfahren die Teilnehmer, welche Speisen und Gerichte Auswanderer nach Übersee mitnahmen – aber auch, welche kulinarischen Ideen aus aller Welt nach Deutschland eingewandert sind. Anschließend kehren alle gemeinsam im Restaurant Speisesaal zu einer Bierverkostung mit Brezeln ein.

Informationen & Anmeldung

Eintritt mit Führung und Verkostung: 26,50 € (Mindestalter: 18 Jahre)
Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung erforderlich, Tel.: 0471/90 22 0 – 0 oder an der Kasse.