Gratis-Magazin für Kinder

„Kinder und Migration“

Was ist ein Migrationsmuseum? Welche Schätze verstecken sich in einer Sammlung? Was haben die Wissenschaftler des Deutschen Auswandererhauses mit einem Detektiv gemeinsam? Und überhaupt: Was bedeutet eigentlich dieses sperrige Wort „Migration“? Diese Fragen hat das Deutsche Auswandererhaus zum Anlass genommen, ein neues Kindermagazin herauszugeben, das junge Museumsbesucher animiert, sich mit dem großen Themenkomplex „Aus- und Einwanderung“ auseinanderzusetzen. Mädchen und Jungen erhalten die Broschüre im Rahmen ihres Museumsbesuches ab sofort – unterstützt durch die Wirtschaftsförderung Bremen – kostenfrei an der Kasse des Deutschen Auswandererhauses.

„Während wir unsere aktuelle Familienausstellung ,Ich packe meinen Koffer’ konzipiert haben, haben wir gemerkt, dass es unglaublich viele Geschichten zu erzählen gibt, die wir kindgerecht aufbereiten wollten. Da haben wir uns entschieden, begleitend zur Ausstellung ein Magazin herauszugeben, das Mädchen und Jungen dazu einlädt, sich mit Migration und dem Deutschen Auswandererhaus näher zu beschäftigen“, erklärt Dr. Simone Eick, Direktorin des Deutschen Auswandererhauses. „Und wir wollten, dass die Kinder dabei auch gleich selber zu Forschern werden.“ Denn: Die jungen Leser sollen ihre eigene Familiengeschichte kennenlernen, mögliche Wanderbewegungen bei den Eltern oder Großeltern feststellen und mehr über deren persönliche Erlebnisse erfahren.

Darüber hinaus werfen die Kinder bei der Lektüre der zwölfseitigen Broschüre einen Blick hinter die Kulissen des Deutschen Auswandererhauses, begegnen Aus- und Einwanderern, erfahren etwas über Sammlungsarbeit und finden auch ein Glossar vor, das ihnen Begriffe wie Migration, Asyl, Flucht oder Nationalsozialismus erläutert.

Übrigens: Die Ausstellung Ich packe meinen Koffer. Mit Kindern Migration erleben ist bis zum 30. August 2019 im Foyer des Deutschen Auswandererhauses zu sehen. Der Eintritt ist frei.