Leidenschaft aus Italien. Wie das Eis nach Deutschland kam

Thematische Führung am Sonntag, 21. September 2014, um 10.30 Uhr

Speiseeis gehört für die meisten Menschen zu einem warmen Tag einfach dazu. Doch nur wenige wissen, dass die sogenannten Gelatieri in Deutschland eine lange Tradition haben.

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts siedelten sich Eismacher, vor allem aus den Tälern der Dolomiten, hier an. Während der Zeit des Wirtschaftswunders florierte dann das italienische Eishandwerk. Bei einem Rundgang durch die Dauerausstellung des Deutschen Auswandererhauses wird diesem Aspekt der Migration nachgegangen.

Beginn ist um 10.30 Uhr im Foyer des Deutschen Auswandererhauses.
Preis: Eintritt in die Dauerausstellung zzgl. 3,00 €.
Anmeldung erwünscht, Tel.: 0471 / 90 22 0 – 0 oder an der Kasse.

Olivier

Oliver

Foto: Nino Olivier