Die Legende von Paul und Paula

Filmvorführung im KoKi Bremerhaven am Mittwoch, 13. November 2019, um 18.00 Uhr und um 20.30 Uhr

> Kooperation zwischen KoKi - Kommunales Kino Bremerhaven e.V. - und Deutschen Auswandererhaus
> Auf die Vorführung folgt ein Zeitzeugengespräch mit Norbert Fiebig, Deutsches Auswandererhaus

DDR-Filmklassiker

Eines Abends lernt die alleinerziehende Paula den Staatsbeamten Paul kennen – die beiden verlieben sich ineinander. Es gibt nur ein Problem: Paul ist verheiratet.

Der Film, der zunächst lediglich wie eine mit phantastischen Szenen durchsetzte Liebesgeschichte wirkt, hat es in sich: Denn er erzählt – auch kritisch - von der Suche nach dem individuellen Glück im durch und durch politisierten DDR-Alltag. Beinahe wäre er deswegen nicht durch die Zensur gekommen. Nach einem überwältigenden Erfolg wurde er schließlich doch noch verboten – denn die Hauptdarsteller waren in den Westen ausgereist.

30 Jahre nach dem Mauerfall erzählt "Die Legende von Paul und Paula" auch etwas über unsere gesamtdeutsche Identität: Während er für die einen noch immer mit wichtigen Erinnerungen, oft sogar nostalgischen Gefühlen, verbunden ist, blieb er für die anderen weitgehend unbekannt.

Im an die erste Vorführung anschließenden Gespräch wird der Zeitzeuge Norbert Fiebig aus eigener Anschauung darüber berichten, welche Auswirkungen der erfolgreichste DEFA-Film überhaupt auf die Menschen in seiner Umgebung und auf die DDR-Gesellschaft überhaupt hatte.

"Die Legende von Paul und Paula"
DDR 1973
Regie: Heiner Carow
Drehbuch: Ulrich Plenzdorf, Heiner Carow
Länge: 105 Minuten

Bitte beachten Sie unbedingt, dass die Filmvorführung im KoKi stattfindet:

Kommunales Kino Bremerhaven e.V.
im Cinemotion Bremerhaven
Karlsburg 1
27568 Bremerhaven

Eintrittspreis

5,00 € an der Kino-Kasse des KoKi

© DEFA Stiftung

© DEFA Stiftung