Revolution und politische Krisen – Die 1848er Revolution

Thematische Führung am Samstag, 29. September 2018, um 15.00 Uhr

Die Revolution von 1848 war die einzige wirkliche deutsche Revolution. Sie war eine gescheiterte Revolution, hat aber Spuren und Entwicklungslinien in der deutschen Geschichte hinterlassen. Das Wahlrecht, die Bildungsgleichheit und vor allem die Grundrechte sind bleibende Errungenschaften, welche noch heute von diesem umwälzenden Ereignis zeugen.

Der Rundgang beginnt um 15.00 Uhr im Museumsfoyer. Eine Anmeldung ist erwünscht unter der Rufnummer 0471 / 90 22 0 – 0 oder an der Kasse. Preis: Eintritt in die Dauerausstellung zzgl. 3,00 €.

Aktueller Anlass für die Führung ist die Kabinettausstellung "Vom Revolutionär zum Bürgermeister". Alle weiteren Informationen zu ihr finden Sie hier.

Der Revolutionär Georg Friedrich Abel steht im Fokus der Kabinettausstellung "Vom Revolutionär zum Bürgermeister". © Sammlung Deutsches Auswandererhaus