Stiftung

Die Stiftung Deutsches Auswandererhaus

Die Stiftung DEUTSCHES AUSWANDERERHAUS ist eine Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Bremerhaven. Die Stiftung wurde 2006 vom Initiativkreis Erlebniswelt Auswanderung e.V., Vertretern der Bremerhavener Wirtschaft, der Betreibergesellschaft des Deutschen Auswandererhauses und der Stadt Bremerhaven gegründet, um das Deutsche Auswandererhaus bei großen Forschungs- und Ausstellungsprojekten zu unterstützen und international zu verankern.

Das Deutsche Auswandererhaus ist ein Public-Private-Partnership-Projekt, das aus öffentlichen Mitteln errichtet und wurde und von der gemeinnützigen Betreibergesellschaft geführt wird.

The German Emigration Center Foundation

The German Emigration Center Foundation is a legal foundation under civil law and is based in Bremerhaven. It was founded in January 2006 by the Initiativkreis Erlebniswelt Auswanderung (Experience Emigration Initiative), representatives of the business community of Bremerhaven, the City of Bremerhaven and the company operating the German Emigration Center. The purpose of setting up this foundation is to enable and support the German Emigration Center in Bremerhaven in its endeavor to carry out major projects and to establish its goals and objectives on an international level.

The German Emigration Center is a public-private partnership project that was built and funded by public funds and is fostered by the non-profit operating company.

© Johnny Ring

Kalliope-Preis 2019 für Historiker Peter Frankopan der Universität Oxford

Den mit 20.000 Euro dotierten Kalliope-Preis für praxisnahe Migrationsforschung vergeben die Stiftung Deutsches Auswandererhaus und das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven alle zwei Jahre. Ausgezeichnet unter allen Bewerbern wird ein Wissenschaftler für je ein Forschungs- und ein Praxisprojekt, die beide dabei helfen, Migration nachhaltig, global und leicht verständlich vermitteln zu können.

Zum diesjährigen Preisträger wählte die fünfköpfige Jury, der unter anderem ZDF-Journalist Christian Sievers und der Direktor des Hygiene-Museums in Dresden Prof. Klaus Vogel angehören, einstimmig den britischen Historiker Prof. Peter Frankopan von der University of Oxford. Frankopan verbindet wegweisende global-historische Erkenntnisse mit dem notwendigen Optimismus, um die gegenwärtige und zukünftige Gesellschaft in einer Weise zu gestalten, die auf Teilhabe aller, gegenseitigem Respekt und Verständnis gründet.

Der Kalliope-Preis 2019 steht unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble und wird am 23. November 2019 feierlich in Bremerhaven verliehen.

Mehr auf dah-bremerhaven.de

Die Stiftung Deutsches Auswandererhaus trauert um
Dr. Joachim Ditzen-Blanke

Mit großem Engagement und hoher Überzeugungskraft begleitete Dr. Joachim Ditzen-Blanke das Deutsche Auswandererhaus von Beginn an: Bereits vor der Eröffnung des Museums gründete er gemeinsam mit weiteren Bremerhavener Unternehmern 1998 den „Initiativkreis Erlebniswelt Auswanderung“ (heute „Initiativkreis Deutsches Auswandererhaus e.V.“), um die von Bremerhavener Bürgerinnen und Bürgern geborene Idee der Einrichtung eines Museums zur europäischen Auswanderungsgeschichte in der Seestadt voranzutreiben. Von Anfang an war Dr. Ditzen-Blanke auch Mitglied des international besetzten Kuratoriums des Museums. Nachdem das Deutsche Auswandererhaus im August 2005 feierlich eröffnet worden war, initiierte Dr. Joachim Ditzen-Blanke im Januar 2006 die Gründung der Stiftung Deutsches Auswandererhaus mit: Er war einer der größten Stiftungsgeber sowie Vorsitzender des Stiftungsrates und ermöglichte dem Museum damit viel beachtete Ausstellungs- und Forschungsprojekte. Im Jahr 2014 schließlich stiftete Dr. Joachim Ditzen-Blanke großzügig den „Kalliope-Preis für praxisnahe Migrationsforschung“, der das Museum mit Universitäten in Europa weiter vernetzt und Bremerhaven als Standort geisteswissenschaftlicher Forschung stärkt. Der alle zwei Jahre verliehene Kalliope-Preis zählt mit 20.000 Euro zu den höchst dotierten Preisen für geisteswissenschaftliche Forschung in Deutschland. Auch nach der Aufgabe aller Ämter nahm Dr. Ditzen Blanke weiterhin regen Anteil an der Weiterentwicklung des Deutschen Auswandererhauses.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten und seinen unermüdlichen Einsatz für die Stiftung sehr vermissen.

Matthias Ditzen-Blanke
Vorstand Stiftungsrat
Stiftung Deutsches Auswandererhaus

Jörg Schulz
Vorstandvorsitzender
Stiftung Deutsches Auswandererhaus

Dr. Jörg Verstl
Vorstand
Stiftung Deutsches Auswandererhaus

Dr. Simone Eick
Direktorin Deutsches Auswandererhaus

Im August 2019