Konzert des Visurgis-Quartetts

Foto: Henrik Cohrs

Programm

Am 27. Januar 1945 wurde das Lager Auschwitz-Birkenau befreit. Seit 2005 wird dieser Tag als International Holocaust Remembrance Day begangen – er erinnert an die Opfer des Holocaust, aber auch an die Befreiung. Das Deutsche Auswandererhaus und das Bremerhavener Visurgis-Quartett laden an diesem Tag zu einem Matineekonzert ein.

Peter Vardanian (1. Violine), Barbara Hausz-Kowalski (2. Violine), Janusz Kurianowicz (Viola) und Mircea Ionescu (Violoncello) vom Städtischen Orchester Bremerhaven bieten drei Kompositionen dar, in die Mircea Ionescu einführen wird.

Komposition vor der Shoah:
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847): Streichquartett Nr. 3, D-Dur, op. 44, Nr. 1 (1838)

Komposition über die Shoah:
Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch (1906 – 1975): Streichquartett Nr. 8, c-Moll, op. 110 (1960)

Komposition nach der Shoah:
Philip Glass (geb. 1937): Streichquartett Nr. 5 (1991)

Informationen

Tickets gibt es im Vorverkauf und an der Tageskasse des Deutschen Auswandererhauses.

Eintritt: 10,00 €
Erm. 5,00 € (Schüler, Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Behinderte ab GdB 50)

Anmeldung erwünscht unter der Rufnummer 0471 / 90 22 0 – 0.